Samstag, 6. Mai 2017

Der Countdown läuft - nur noch 3 Wochen

Was macht eine Braut 3 Wochen vor der Hochzeit??

Bestimmt liegt sie nicht im Bett wie ich :( na ja, was soll ich machen... ich bin total erkältet :(

Mein Kopf platzt bald vor lauter Sachen, die ich erledigen bzw. vorbereiten sollte. Dies alles muss leider warten.

Ehrlich gesagt, zeitlich sind wir eigentlich ziemlich gut, ok manchmal kriege ich Panik haha, dann denke ich, dass ich alles noch heute erledigen muss, sonst wird die Hochzeit eine Katastrophe... Dann beruhige ich mich und alles geht wieder ganz normal weiter.

Natürlich ohne Stress kann es nicht gehen ;) die Dame die mir die Menükarten Layout erstellen sollte, hat sich 3 Wochen lang bei mir nicht gemeldet... Super!!! dachte ich... Ich wollte gerne das gleiche Design wie bei unserer Einladung haben.

Dann gestern plötzlich bekam ich von ihr eine Nachricht und TATAAAA die Menükarten sind fertig, hoffentlich kriege ich die heute per Mail zugeschickt. Dann muss ich die nur noch ausdrucken und zuschneiden. NUR haha... werde wahrscheinlich 2-3 Std. damit verbringen, aber ich habe was ich wollte.

Ja, "ich habe das was ich wollte" mit diesem Satz mache ich meine Schwägerin-Trauzeugin langsam verrückt ;) Die Arme, manchmal habe ich echt Mitleid mit ihr... SORRY TINI!!! Aber du kennst mich langsam, ich muss immer das haben, was ich mir in meinem Köpfchen vorstelle ;) Es kann manchmal ziemlich nervig sein ... für die Anderen ;) für mich ist es ja normal :)

Tini hat mir einen tollen Junggesellinnenabschied vor 2 Wochen organisiert.



Wir waren in einem 5* Hotel hier in der Nähe und haben "gebruncht". War alles total lecker. Aber natürlich, dass es nicht soooo langweilig wird, musste ich (dank meiner anderen Schwägerin und einer Freundin) ein T-Shirt, ein Schleier, eine Krone und tolle Accessoires anziehen :) Ihr könnt Euch vorstellen, die anderen Gäste, alle hübsch und elegant zum Brunchen angezogen und ich mit meinem Schleier und Krone in der Mitte... haha.... Manche haben mich ein bisschen schräg angeschaut. Aber mei, das gehört halt dazu. Ich wollte nie solche "Dinge" anziehen, aber ich muss ehrlich zugeben es war total witzig.
Nach dem Essen bekam ich eine Massage.... herrlich war das.
Danach haben wir am See eine Fotoshooting gehabt, sind dabei echt tolle Fotos entstanden. Bis spät Nachmittag blieben wir am See, genossen die Sonne und tratschten bis es nicht mehr ging.
Für viele ist so einer Junggesellinenabschied vielleicht zu ruhig oder sogar langweilig aber für mich war es das Richtige. Fand echt toll, dass die Mädels (alle total unterschiedlich vom Charakter und Interesse) haben sich super verstanden und sich köstlich amüsiert. Ich freue mich jetzt schon auf die Hochzeit, um mit ihnen und mit vielen anderen Gästen einen tollen Tag verbringen zu dürfen!

Und jetzt zurück zu die Vorbereitungen.

Ich habe versucht einige Aufgaben abzugeben. Einige habe ich auch geschafft, bin echt stolz auf mich, weil ich eine Kontroll-Freak bin und immer alles alleine machen muss. Diesmal habe ich eingesehen, dass es nicht geht und ich Hilfe brauche ;) Dies kann ich Euch zukünftigen Bräute auch empfehlen. Einfach über den eigenen Schatten springen und Aufgaben verteilen! Natürlich erstmal gut überlegen und bei den richtigen Personen anfragen.

Eine von meinen Schwägerinnen macht z.B. den Sektempfang am Standesamt.

Meine Tini (Schwägerin und Trauzeugin) organisiert einiges für mich, hat beim Basteln geholfen, backt Kuchen für den Sweet Table und wird an dem Tag unsere Finanzministerin sein ;)

Eine Freundin hat sehr viel bei der Gestaltung der Deko geholfen, sie ist mega talentiert und neben zwei Kinder hat sie auch noch Zeit für meine Dekoideen ;)

Eine andere Freundin macht eine kleine Überraschung für meine Blumenmädchen.

Für unseren Sweet Table haben wir Verwandte und Freundinnen gefragt, ob sie uns Kuchen backen könnten. Normalerweise würde ich es ja gerne machen, aber diesen Stress kann ich mir nicht geben ;)

Das Wichtigste habe ich fast vergessen!!! Mein Pepe macht auch fleißig mit, er kann gut malen ... so die Schilder gestaltet er ;)



Die Gastgeschenke werde teils von einer Freundin teils von mir hergestellt... Dazu aber nach der Hochzeit mehr!

Und was macht meine Mutter??? Sie freut sich wie ein Honigkuchenpferd, dass ihre Tochter mit 37 endlich heiratet ;) ne, im Ernst jetzt... Sie passt auf mein Brautkleid auf und bald kriegt sie auch ihre Aufgaben ;)

Nach der Hochzeit kann ich Euch viele Deko Elemente zeigen, wie wir die mit wenig Aufwand und wenig Geld gemacht haben. So habt ihr vielleicht auch für Eure Hochzeit einige Ideen mehr.

Die nächste 3 Wochen werden ziemlich turbulent. Ich muss noch meinen Blumenstrauß bestellen, die Blumen für die Dekos, die ganzen Teller, Servietten, Getränke usw. organisieren und ich hoffe, dass ich nichts vergessen werde. Und wenn ja, dann ist es halt so :)

Nach der Hochzeit melde ich mich nochmal und dann kann ich endlich mal ALLES zeigen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen